Die Ev. Kirchengemeinde Wetzlar als Träger von 6 Kindertagesstätten freut sich, dass es durch den eingeschränkten Regelbetrieb ab nächster Woche für noch mehr Kinder als bisher möglich sein wird, unsere Kindertagesstätten zu besuchen.

Wir planen, ab Mittwoch den 3. Juni 2020 den erweiterten Notbetrieb zunächst mit allen Vorschulkindern unter Einhaltung des Hygienekonzepts für unsere Kindertagesstätten zu beginnen. Weitere Kinder werden unter Beachtung der vorliegenden Empfehlungen zur Vergabe von freien Plätzen dazukommen. Dazu sind unsere KiTa-Leitungen im Gespräch mit Eltern, der Stadt und dem Jugendamt. Alle Eltern, deren Kinder zusätzlich in die Einrichtungen kommen können, werden rechtzeitig informiert. Die Erfahrungen der nächsten Tage und Woche werten wir gemeinsam mit den KiTa-Leitungen und unseren Mitarbeitern aus, um so weitere Möglichkeiten für den KiTa-Betrieb zu überlegen. Eine durchgängige strikte Trennung aller Gruppen voneinander ist im täglichen KiTa-Betrieb kaum möglich, einzelne Kontakte von Kindern werden nicht zu vermeiden sein.

Unser Hygienekonzept sieht aber vor, dass es keine Begegnungen ganzer Gruppen (etwa im Außenbereich oder gemeinsame Betreuung am Nachmittag) gibt. Das hat aber Auswirkungen auf die möglichen Betreuungszeiten und kann daher zu Einschränkungen führen. Dafür bitten wir um Verständnis.

Foto: freepik.com/prostooleh

 

Stand: 29.06.2020