Ganz persönlich

In der Kirchengemeinde hat sie sich schon früher engagiert – in Dillenburg, wo sie aufgewachsen ist, brachte sie sich in der Jugendarbeit und in der Kantorei ein. Doch auch in Wetzlar war sie schon früher aktiv: in der Krabbelgruppe. Deshalb hat Sylvia Hallwas auch nicht lange gezögert, als sie gefragt wurde, ob sie im Dom-Bezirksausschuss die Nachfolge von Eckhard Nickig antreten möchte.

rmela Beyer wohnt seit 2013 im Mehrgenationenwohnprojekt „Weiter Raum“. Sie besucht die Kreuzkirche und wird demnächst dort und an anderen Orten predigen.

In der Gnadenkirche hat der Mobilitätsberater seit 1991 an Treffen für Menschen aus der ehemaligen Sowjetunion mitgearbeitet und leitet die Arbeit heute.

Morgens acht Uhr im Konfi-Camp in Schweden: Alles ist noch still – bis es mit einem Mal quer über das Gelände schallt: „Heut ist so ein schöner Tag, lalalalala, heut ist so ein schöner Tag.“

Ursula Feuster aus dem Bezirk Kreuzkirche ist neu im Presbyterium. Sie wurde berufen, die Nachfolge für Hartmut Willhelm anzutreten.

Martin Stückrath, seit 16 Jahren Leiter des Gemeindeamtes geht zum 1. Juli in den Ruhestand. Damit geht ein wahres Urgestein der Gemeinde.

Es begann in Taizé: Bodo Jaekel besuchte 2013 mit seiner Familie die Kommunität in Frankreich – und hatte anschließend den Eindruck, sein Leben müsse sich ändern.

Über uns

Die Evangelische Kirchengemeinde Wetzlar ist die größte Kirchengemeinde im Kirchenkreis Wetzlar. Sie umfaßt große Teile der Kernstadt von Wetzlar mit über 24.000 Einwohner.

Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelische Kirche im Rheinland
Evangelischer Kirchenkreis Wetzlar