Das geistliche Wort

Liebe Gemeinde,

„Nun“, meinte der Gast beim Geburtstag, „es kann vor Nacht leicht anders werden als es am frühen Morgen war – steht sogar schon in der Bibel!“ – „Nein“, musste ich klarstellen, „das steht im Gesangbuch!“

Keine Sorge, es geht nicht um den Sieg im Schlagabtausch, nicht mal um Expertenwissen bei „wer wird Millionär“ – aber das Wissen um die Bibel ist nicht mehr da. Früher durch Schule und Katechismus weitverbreitet, sehe ich die Bibelkenntnis im Schwinden, selbst beim Kern der Gemeinde.

Und dann feiern wir Reformationsjubiläum und stellen ein Vierteljahr unter das Motto „Sola scriptura – allein durch die Schrift“. Damals wie heute: weil die Bibel das ungelesene, unbekannte Buch ist, wird vieles hineingelesen oder angenommen, was gar nicht drin steht.

Dabei hatte schon Luther „allein die Schrift“ mit „allein Jesus Christus“ verbunden. Der ist der Inhalt der Schrift. Was sonst sollten wir in der Bibel finden als allein Christus, wer er für uns ist und was er für uns tut? Die Bibel zu übersetzen war Luthers große Tat, dass die Christen wissen, was da steht, dass sie „sprach-fähig“ werden, auszudrücken, was sie glauben, bekennen und hoffen.

In diesem Sinne – Mut zu (eigenen) Entdeckungen in der Bibel. Jeden Sonntag, aber auch zwischendurch. Dann sind Sie gefragt.

Verlieren Sie dieses Lebensbuch nicht.

Das wünscht Ihnen Ihr

 

Dr. Siegfried Meier, Pfarrer

 

 

 

 

 

Über uns

Die Evangelische Kirchengemeinde Wetzlar ist die größte Kirchengemeinde im Kirchenkreis Wetzlar. Sie umfaßt große Teile der Kernstadt von Wetzlar mit über 24.000 Einwohner.

Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelische Kirche im Rheinland
Evangelischer Kirchenkreis Wetzlar