50 Jahre Evangelische Kindertagesstätte Dom in der Turmstraße

Der Kindergarten Dom ist nach dem Kindergarten in Büblingshausen der zweitälteste evangelische Kindergarten in Wetzlar. Er wurde schon im November 1946 im Römischen Kaiser am Kornmarkt eröffnet.

1947, bei der Gründung des Kindergarten Dom hieß der Kindergarten „Evangelischer Kindergarten Römischer Kaiser“.
Bereits wenige Monate nach dem Krieg, im Oktober 1945,  wandte sich die Evangelische Kirchengemeinde Wetzlar mit der Bitte an das staatliche Gesundheitsamt Wetzlar, einen Kindergarten im Römischen Kaiser zu eröffnen. Nach umfangreichen Umbauarbeiten im unteren Saal des Römischen Kaisers, informierte am 12. November 1946 der Vorsitzende des Presbyteriums, Pfarrer Karl Friedrich Wilhelm Schmidt, den Bürgermeister über die bevorstehende Eröffnung des Kindergartens. Am 07. Januar 1947 wurde er eröffnet. Rosemarie Jäger wurde Leiterin des Kindergartens.
1953 kaufte die Kirchengemeinde das Grundstück in der Turmstraße. Der Kauf des Geländes hatte von Anfang an das Ziel, hier ein neues Gebäude für den Kindergarten zu errichten. Das verwahrloste Gelände richtete die Gemeinde als Spielplatz für den Kindergarten im Römischen Kaiser her.
1958 beantragte die Kirchengemeinde den Neubau und bat die Stadt um finanzielle Mithilfe.
1960 wurde das Gebäude Römischer Kaiser veräußert, da die Unterhaltskosten erheblich gestiegen waren. Zu dieser Zeit wurden 50 Kinder betreut. Die nächste Station für den Kindergarten war die Untere Stadtkirche am Schillerplatz. Ob der Umzug 1959 oder 1960 stattfand, ist unklar. In den Räumen an der Unteren Stadtkirche wurden 35 Kinder betreut. Der Platz war sehr beengt. Der Aufenthalt wurde als Provisorium empfunden und die Stadtjugendbehörde wollte den Kindergarten schließen. So fehlte auch eine Grünfläche für das Freispiel. Dieses Provisorium dauerte bis 1967.
1966 begannen die Bauarbeiten für einen neuen Kindergarten auf dem 800 qm großen Gelände gegenüber dem Säuturm in der Turmstraße. Verantwortlich für Planung und Durchführung waren der Gemeindeamtsoberinspektor Jörg Immerschitt, Diplomingenieur Ernst Schwedes vom Bauausschuss der Stadt Wetzlar und Architekt Henner Henning. Es entstand ein Kindergarten im „modernen Flachbaustil“. Inmitten des Stadtgebietes war es schwer, einen ausreichend großen Spielplatz bei dem Kindergarten einzurichten.
 
02. April 1967 wurde der neue Kindergarten eingeweiht. Aus der Hand des Vorsitzenden des Evangelischen Gemeindeverbandes Pfarrer Johannes Brückmann, übernahm Dompfarrer Ullrich Lorenz den Schlüssel für das neue Haus.
03. April 1967 zogen 65 Kinder mit Leiterin Renate Diehl in den neuen Kindergarten ein.

50 Jahre ist die Einweihung des Kindergarten in der Turmstraße nun her. Aus diesem Grund wollen wir am 7. Mai 2017 mit Ihnen feiern. Los geht es um 11 Uhr mit einem Gottesdienst im Dom.

Über uns

Die Evangelische Kirchengemeinde Wetzlar ist die größte Kirchengemeinde im Kirchenkreis Wetzlar. Sie umfaßt große Teile der Kernstadt von Wetzlar mit über 24.000 Einwohner.

Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelische Kirche im Rheinland
Evangelischer Kirchenkreis Wetzlar